Shirataki in der Ernährung

Gemüse & Shirataki

Gemüse mit Shirataki

Es stellen sich immer wieder viele Fragen, wenn es um die Null-Kaloriennudel Shirataki geht. Sind sie denn wirklich so gesund? Kann man sich ausschließlich von diesen Nudeln ernähren?

Die Bestandteile der Shirataki Nudeln sind uns ja mittlerweile bekannt, nachdem wir die Nudeln in in diesem Blog bereits auseinander genommen haben. Viele Vitamine oder Sonstigtes was der Körper braucht hat sie nicht, enthält aber von Natur aus wenig Kalorien und Kohlenhydrate, sind aber durch die enthaltenen Ballaststoffe sättigend.

Deswegen sind sie sehr beliebt für viele Diäten, wie auch zum Beispiel die Low-Carb Diät. Denn oft muss man bei diesen Abnehmmethoden auf Kohlenhydrate, also auf Nudeln, verzichten. Mit den Shirataki Nudeln müssen wir eben das nicht tun. Das heißt aber nicht, dass wir nun uns ausschließlich von den Shiratakis ernähren können, um unser Idealgewicht zu erreichen.

Nein. Shirataki Nudeln sind nach wie vor als Beilagen zu betrachten und sollten mit viel Gemüse gegessen werden. Von einem alleinigen Shirataki Verzehr ist demnach abzuraten. Aber seien wir mal ehrlich, schmeckt uns das, wenn wir uns nur noch von den Shirataki Nudeln ernähren?

Dies gesunde Lebensweise kombiniert mit regelmäßiger Bewegung, kann zu einem Abnehmerfolg ohne Hungern führen und letztendlich den Wunsch sein Wunschgewicht zu erreichen, zu erfüllen.

Fazit: Shirataki – als Beilage der ideale Nudelersatz für Diäten

This entry was posted in Shirataki Nudeln and tagged . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>